und wieder alles anders



Die Zeit bleibt stehen


Noch immer durchkreuzt das verdammte Virus alle Pläne.


Wo bisher noch ein Business-Visum für Indonesien möglich war, ist das jetzt auch ausgesetzt.

Zuerst bis 25.7., dann bis 2.8. nun bis Ende August.

Ich befürchte, dass das so weiter geht und wir einen weiteren Herbst/Winter im Zeichen des alles bestimmenden Virus erleben werden.



Ich verfalle von einer Depression in die nächste. Ich will weg. Ich will nicht mehr hier sitzen, sondern in der Weltgeschichte rumfahren.

Jetzt habe ich mich endlich im letzten Teil meines Lebens aufgerafft und will los und nun bremst mich so ein kleines Arschloch von Virus aus.


Um nicht in vollkommene Hoffnungslosigkeit zu versinken, müssen weitere Ideen her.

Also auf der Homepage vom Auswärtigen Amt gesucht, wo ich hin reisen kann, um nicht den Winter auf der Couch von Freundinnen zu verbringen

Nordamerika - closed

Südamerika - closed

Afrika - außer Marokko closed

Asien - außer Thailand closed

Europa - zu kalt

Australien - closed


Doch die Welt wird kleiner.


Firmament, Gesäß und Nähseide (vornehme Umschreibung von Himmel, Arsch und Zwirn)



Wird das also auch in den nächsten Wochen nix mit Bali, bleiben Marokko oder Thailand.

Marokko könnte ich mit dem Motorrad bereisen, in Thailand würde ich mir vor Ort eines zulegen.

Beides wären Destinationen, die in mein Budget passen würden, die warm genug für den Winter wären und in denen ich es einige Monate aushalten könnte.


Heute kam noch eine weitere Möglichkeit dazu.

Südafrika und Namibia.

Dorthin ist die Einreise zur Zeit möglich und als Deutscher kann man jeweils 90 Tage ohne Visum dort bleiben.

Es wäre natürlich eine Überlegung, das Motorrad dorthin zu verschiffen (als Luftfracht) und nach einem halben Jahr sehe ich dann, wie es mit dem Reisen weiter geht.

Gefällt mir auch sehr gut!

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen